Sie sind hier: Startseite > Bilder > 2014 - 1. Teil > 10. Sulner Pfarrball

10. Sulner Pfarrball
"What a Wonderful World"
am Freitag, 21. Februar 2014

Der 10. Sulner Pfarrball stand unter dem Motto „What a Wonderful World“ und wurde damit zu einem vollen Erfolg. Durch die Mithilfe aller Arbeitskreise konnten wir gemeinsam einen tollen Ball durchführen.

Dass gleich beim Eintreten in den Frödischsaal die Atmosphäre unserer „wunderschönen Welt“ zu spüren war, dafür sorgte der AK Soziales mit einer genialen Dekoration. Die unterschiedlichen Fahnen ließen bei so manchen Ballbesuchern Fernweh aufkommen.

Nach bewährter, sehr humorvoller Begrüßung durch unsere „alten“ Pfarrballmoderatoren Norbert Schnetzer und Wolfgang Mittempergher haben unsere „neuen“ Denise Madlener, Philipp Hartmann und Andreas Bechter sehr souverän durch das Programm geführt.

Als besondere Auszeichnung haben Norbert und Wolfgang den „Oscar“ überreicht bekommen in der Kategorie „Bester Pfarrballmoderator“! Ein ganz großes DANKE an die beiden für ihre Mithilfe bei den ganzen Vorbereitungen für unseren Jubiläumsball!

Unsere Ministranten eröffneten den Ball in perfekter Opernballmanier und ernteten dafür einen riesigen Applaus. Hanna Mathies und Maria Bawart bekamen auch bei ihrer darauffolgenden „wortlosen“ Einlage die volle Aufmerksamkeit und so manche Lachsalve. Mit den „singenden Fröschen“ verabschiedeten sich unsere Ministranten unter großem Beifall von der Bühne.

Mit dem Auftreten der Brasiliengruppe kam der Duft der großen, weiten Welt in den Frödischsaal. Im Anschluss an die Powerpoint-Präsentation über den Weltjugendtag 2013 in Rio brachten sie mit ihrer Tanzeinlage den Saal zum Mitklatschen.

Der Kirchenchor sorgte mit ausgezeichneten Stimmen und sehr humorvollen Einlagen für so manches Schmunzeln. Ohne Stimmen, dafür mit einem geschickt einstudierten Knieballett präsentierte der AK Ehe und Familie seine Vielseitigkeit. Nach einem „gemütlichen“ Fernsehabend von Maria Bont und Ulli Madlener kam der große Auftritt unserer „Schweizer Nachbarn“ vom Musikmuseum Zürich (Norbert Schnetzer, Robert Madlener, Walter Schnetzer und Stefan Brugger). Spätestens jetzt wurden auch die letzten Lachmuskeln strapaziert.

Das Finale machte eine perfekte Playbackshow. Stefan Brugger schaffte es wieder internationale Stars zu engagieren. Mit dabei waren: die Comedian Harmonists (Lothar Mathies, Günther Baldauf, Stefan Baldauf, Bernd Kicker, Markus Egle, Markus Morscher), Demis Roussos und Heinz Rühmann als "Charlies Tante" (Walter Schnetzer), Shania Twain (Elena Brugger), Henry Valentino & Uschi (Denise und Robert Madlener) und last but not least Roy Orbison (Stefan Brugger) mit „ Pretty Woman“.

Um Mitternacht gab es noch zwei Höhepunkte: die Ziehung der Hauptpreise und ein Geburtstagsständchen für Margit Baldauf.

Noch lange wurde zur tollen Musik der Bargetz Zwillinge das Tanzbein geschwungen, bis im Morgengrauen die Türen des Frödischsaales geschlossen wurden.

Ein toller 10. Sulner Pfarrball ging zu Ende. Ein ganz großes „Vergelt’s Gott“ allen, die dazu beigetragen haben und auch allen Pfarrball-Besuchern.

Margit Bawart

Zur Galerie